Weck Ideen & Rezepte
 

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag

04.12.2017Thema: RezepteDrucken

Tags: Weihnachtskuchen

Weihnachtskuchen im Weck Glas

Rezepte mit Weck und Twist-Off Gläsern 1Für den Single-Haushalt, aber auch dann, wenn viel Abwechslung auf die festliche Kaffeetafel zu Weihnachten gebracht werden soll, sind Weihnachtskuchen im Weck Glas ideal. Die Kuchen können in kleinen Portionen gebacken werden, sie lassen sich aus dem Weck Glas stürzen. Die Weihnachtskuchen lassen sich gut vorbereiten, da sie im verschlossenen Weck Glas einige Zeit haltbar sind.

Für die Bewirtung Ihrer Gäste zu Weihnachten sind Weihnachtskuchen im Weck Glas eine gute Lösung. Diese weihnachtlichen Kuchen können Sie in vielen Varianten backen, dazu gibt es ganz einfache Rezepte. Weihnachtskuchen im Weck Glas sind für den Single-Haushalt eine gute Alternative zum Weihnachtsstollen, denn kleine Portionen können gebacken werden. Mit dem Backen können Sie bereits einige Zeit vor Weihnachten beginnen, da sich die Kuchen im verschlossenen Weck Glas mehrere Wochen halten.

Ideen für Weihnachtskuchen im Weck Glas
Für Weihnachtskuchen finden Sie verschiedene Rezepte, die sich auch für das Backen im Weck Glas eignen. Ein Grundrezept für einen einfachen Rührteig oder für einen ganz leicht zu bereitenden Quark-Öl-Teig, der übrigens wie Hefeteig schmeckt, können Sie mit Zimt, Kardamom und selbstverständlich mit Rosinen, Zitronat, Orangeat, Mandeln und Nüssen weihnachtlich abwandeln. Mit Quark-Öl-Teig schmeckt ein solcher Kuchen fast wie ein Weihnachtsstollen. Einen Rührteig oder Quark-Öl-Teig können Sie auch mit einer Mischung aus Quark und Mohn ergänzen, dann schmeckt der Kuchen fast wie ein Mohnstollen.

Schwierigkeit: Leicht

Zeitaufwand: Mittel

Zutaten: Das wird benötigt:

  • Um einen Weihnachtskuchen im Weck Glas zu backen, gehen Sie nach Rezept vor. Sie brauchen in jedem Fall
  • Mehl
  • Zucker
  • Eier
  • Butter
  • Milch
  • Vanillezucker
  • Backpulver
  • Bei Quark-Öl-Teig
  • Speiseöl
  • Quark
  • Für das spezielle Flair zu Weihnachten
  • Rosinen
  • Nüsse oder Mandeln
  • Zitronat oder Orangeat
  • Zimt

Geeignete Gläser für den Weihnachtskuchen
Für den Weihnachtskuchen im Weck Glas benötigen Sie Sturzgläser komplett mit Deckel, Ring und Klammern. Geeignet sind Sturzgläser mit 370 Milliliter oder 290 Milliliter Inhalt.

So gehen Sie vor
Streichen Sie die Gläser mit Öl aus und streuen Sie Semmelbrösel oder Haferflocken hinein, damit sich die fertigen Kuchen gut lösen. Bereiten Sie den Teig nach Rezept zu und geben Sie nach Belieben Zimt, Nüsse, Rosinen, Mandeln, Zitronat oder Orangeat dazu. Möchten Sie den Kuchen mit einer Quark-Mohn-Mischung bereiten, dann müssen Sie diese Mischung extra zubereiten und schichtweise den Teig und die Quark-Mohn-Mischung in die Gläser füllen. Achten Sie darauf, dass die Gläser nur dreiviertel gefüllt sind. Stellen Sie die Gläser nun auf den Rost Ihres Backofens und backen Sie die Kuchen nach Anleitung. Sollen die Kuchen gleich verzehrt werden, lassen Sie sie nach dem Backen kurz auskühlen und stürzen Sie sie auf einen Teller. Möchten Sie die Kuchen länger aufbewahren, verschliessen Sie die Gläser nach dem Backen mit Gummiring, Deckel und Klammern. Die Kuchen bleiben auf diese Weise mehrere Wochen haltbar. Sehr schön wirken die Kuchen, wenn Sie sie mit einer Schokoglasur oder mit Zitronen-Zucker-Guss überziehen und mit Mandeln oder Nüssen dekorieren. Alternativ können Sie die Kuchen auch mit Puderzucker besieben. Im Glas sind die Kuchen auch ein schönes Geschenk in der Adventzeit, besonders dann, wenn Sie die Gläser hübsch weihnachtlich verzieren.

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag