Weck Ideen & Rezepte
 

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag

14.11.2017Thema: RezepteDrucken

Tags: Käsekuchen

Käsekuchen im Weck Glas

Rezepte mit Weck und Twist-Off Gläsern 1Käsekuchen ist einfach zu backen und erfreut sich grosser Beliebtheit. Im Weckglas erscheint der Käsekuchen originell; kleine Kuchen für viel Abwechslung und für den Single-Haushalt können gebacken werden. Im Weckglas, verschlossen mit einem Deckel, bleibt der Käsekuchen einige Zeit haltbar.

Backen Sie doch einmal Käsekuchen im Weck Glas. Er sieht im Weck Glas dekorativ aus, ist über einige Zeit haltbar und perfekt geeignet, wenn verschiedene Sorten Kuchen auf den Tisch gebracht werden sollen, beispielsweise beim Kindergeburtstag, aber auch bei einer festlichen Kaffeetafel. Der Käsekuchen im Weck Glas ist auch perfekt für den Single-Haushalt. Da er sich einige Zeit hält, kann er im Vorrat gebacken werden. Für den Käsekuchen können Sie verschiedene Varianten ausprobieren; ein klassisches Käsekuchen-Rezept lässt sich abwandeln, beispielsweise mit Rosinen, mit Nüssen oder mit Obst. Der Käsekuchen ist im Weckglas besonders saftig, er kann ohne Boden gebacken werden und eignet sich auch gut als Dessert.

Schwierigkeit: Leicht

Zeitaufwand: Mittel

Zutaten: Das brauchen Sie für Käsekuchen im Weck Glas:

  • Sie benötigen Öl und Semmelbrösel für das Glas, damit sich der Kuchen gut stürzen lässt. Weiterhin benötigen Sie, abhängig vom Rezept
  • Quark
  • Butter
  • Eier
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • Saft einer Zitrone
  • Backpulver
  • Mehl
  • Zusätzlich können Sie, ganz nach Geschmack, Rosinen, Nüsse, Früchte der Saison wie Erdbeeren, Heidelbeeren oder Aprikosen, aber auch Früchte aus Glas oder Dose verwenden.

Geeignete Gläser für Käsekuchen im Weck Glas
Der Käsekuchen im Weck Glas muss gestürzt werden. Sie sollten Sturzgläser mit 290 Milliliter oder 370 Milliliter Inhalt, komplett mit Deckel, Ring und Klammern, verwenden.

So gehen Sie vor
Der Käsekuchen im Weck Glas lässt sich ganz einfach zubereiten. Vermischen Sie alle Zutaten mit einem elektrischen Rührgerät. Möchten Sie Früchte der Saison verwenden, sollten Sie diese Früchte kurz aufkochen und dann abtropfen lassen, während Früchte aus der Konserve gut abtropfen müssen. Heben Sie die Früchte unter die Quarkmasse. Nun fetten Sie die Gläser mit Öl und streuen Sie sie mit Semmelbröseln aus. Füllen Sie nun die Gläser bis zu zwei Dritteln mit der Quarkmasse. Backen Sie den Kuchen bei etwa 180 Grad etwa 30 Minuten. Möchten Sie den Kuchen gleich verzehren, sollten Sie ihn auskühlen lassen und dann auf eine feste Unterlage stürzen. Soll der Kuchen über längere Zeit aufbewahrt werden, dann verschliessen Sie die Gläser nach dem Backen mit Gummiring, Deckel und Klammern. Der Kuchen hält sich mehrere Monate; der Vorteil liegt darin, dass er garantiert nicht zusammenfällt.

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag