Weck Ideen & Rezepte
 

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag

27.09.2017Thema: RezepteDrucken

Tags: Brotbackmischung

Brotbackmischung im Weck Glas

KommentarRezepte mit Weck und Twist-Off Gläsern 1
Die Brotbackmischung im Weck Glas ist eine tolle Idee für alle, die nicht immer Brot vom Bäcker essen möchten und Lust auf individuelles Brot haben. Sie eignet sich auch, wenn einmal die Zeit fehlt oder vergessen wurde, Brot zu kaufen. Praktisch ist die Idee für kleine Haushalte und Singles.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihr Brot selber im Weckglas zu backen? Das ist originell und ganz individuell, denn mit Ihrer eigenen Brotbackmischung im Weck Glas können Sie Ihr Brot so backen, wie es Ihnen schmeckt, und immer neue Varianten ausprobieren. Das ist auch dann praktisch, wenn Sie einmal keine Zeit haben, zum Bäcker zu gehen. Die Idee, Brot im Weckglas zu backen, ist eine gute Lösung für kleine Haushalte, da Sie immer so viel backen, wie Sie verbrauchen, und immer leckeres, frisches Brot haben. Eine Brotbackmischung im Weck Glas ist auch ein schönes Geschenk – dazu müssen Sie die Backmischung nur zusammenstellen und ins Weckglas füllen. Das sieht toll aus und ist für den Beschenkten eine Anregung, es selber einmal zu versuchen.

Schwierigkeit: Leicht

Zeitaufwand: Mittel

Zutaten:

Das brauchen Sie für ein Vollkornbrot

  • 400 Gramm Vollkornmehl
  • 100 Gramm Haferflocken
  • 100 Gramm gehackte Nüsse
  • 1 Teelöffel Salz
  • 50 Gramm Sesam
  • 50 Gramm Mohn


Möchten Sie die Brotbackmischung im Weck Glas verschenken, ist das schon alles. Sie müssen diese Brotbackmischung nur schichtweise ins Glas füllen, jede Zutat ist eine Schicht. Statt Sesam und Mohn können Sie auch getrocknete Tomaten oder geröstete Zwiebeln nehmen, ebenso können Sie statt Nüssen Pistazien verwenden, um einen anderen Geschmack zu erhalten. Verschliessen Sie das Glas mit Gummiring, Deckel und Klammern. Wenn Sie diese Brotbackmischung verschenken möchten, müssen Sie den Beschenkten darauf hinweisen, dass er noch 500 Milliliter lauwarmes Wasser, ein Päckchen Trockenhefe und zwei Esslöffel Apfelessig hinzufügen muss. Am besten, Sie schenken eine Anleitung für die Zubereitung gleich mit dazu, handschriftlich oder mit einer schönen Schrift am PC gestaltet.

Zubereitung
Die Zubereitung ist denkbar einfach. Geben Sie alle Zutaten aus dem Glas in eine grosse Schüssel und fügen Sie die Trockenhefe, Essig und Wasser hinzu. Verrühren Sie alles sehr gut. Füllen Sie den Teig in eine Kastenform und backen Sie alles bei 180 Grad im Umluftofen oder bei 200 Grad bei Ober- und Unterhitze. Die Backzeit liegt bei 60 bis 70 Minuten. Um eine schöne Kruste zu bekommen, können Sie auch eine Schale mit Wasser in den Backofen stellen. Stürzen Sie das fertige Brot nach dem Backen auf einen Gitterrost und lassen Sie es abkühlen.
Das Brot können Sie auch direkt im Glas backen, Sie brauchen dann mehrere kleinere Gläser, die Sie mit Öl ausstreichen. Die Gläser dürfen nur bis zu zwei Drittel mit dem Teig gefüllt werden. Die Backzeit verkürzt sich entsprechend.

Geeignete Gläser
Möchten Sie die Backmischung verschenken, können Sie die Saftflasche mit 1.062 Milliliter Inhalt verwenden, doch eignen sich auch Sturzgläser mit 580 Milliliter Inhalt, Sie müssen dann zwei Gläser verwenden. Das hat den Vorteil, dass kleine Gläser verwendet werden können. Um die Menge im Glas zu backen, sollten Sie vier Sturzgläser mit 580 Milliliter Inhalt verwenden.

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag