Weck Ideen & Rezepte
 

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag

29.11.2017Thema: RezepteDrucken

Tags: Apfelkuchen

Apfelkuchen im Weck Glas
Rezepte mit Weck und Twist-Off Gläsern 1

Apfelkuchen mag fast jeder; im Weck Glas gebacken eignet er sich gut für den Single-Haushalt oder dann, wenn viele verschiedene Kuchen angeboten werden sollen. Mit einem Deckel verschlossen bleibt der Apfelkuchen im Weck Glas einige Zeit haltbar. Geeignet sind ein Rührkuchenteig und säuerliche Äpfel; mit den geeigneten Gewürzen bekommt der Apfelkuchen eine weihnachtliche Note.

Für Apfelkuchen gibt es viele verschiedene Rezepte. Backen Sie doch Ihren Apfelkuchen im Weck Glas – so eignet er sich perfekt für den Single-Haushalt, als Geschenk oder dann, wenn Sie viele verschiedene Kuchen anbieten und von jeder Sorte nur kleine Mengen auf den Tisch bringen wollen. Für den Apfelkuchen bereiten Sie einen ganz einfachen Rührteig; säuerliche Äpfel sind besonders gut geeignet. Möchten Sie dem Apfelkuchen eine weihnachtliche Note verleihen, verwenden Sie die entsprechenden Gewürze.

Schwierigkeit: Leicht

Zeitaufwand: Mittel

Zutaten:

Apfelkuchen im Weck Glas – das brauchen Sie:

  • Für den Apfelkuchen im Weck Glas benötigen Sie einen Rührteig nach Grundrezept, den Sie nach Wunsch mit einem Schuss Rum, Nüssen oder Rosinen anreichern können.
  • Säuerliche Äpfel, beispielsweise Ontario oder Boskoop, sind besonders gut geeignet.
  • Zusätzlich können Sie Mandelblättchen, gehackte Walnüsse, Studentenfutter, Zimt oder Koriander verwenden, um den Kuchen weihnachtlich abzuwandeln.
  • Zum Fetten der Gläser brauchen Sie Speiseöl und Semmelmehl, zusätzlich könnten Sie etwas zerlassene Butter oder Puderzucker für den fertigen Kuchen gebrauchen.


So gehen Sie vor:
Zuerst fetten Sie die Gläser mit Speiseöl und streuen sie mit Semmelmehl aus, damit sich der Kuchen gut löst. Den Rührteig bereiten Sie nach Rezept, Sie können Mandeln, Nüsse, Rum oder Rosinen untermischen. Sehr gut schmeckt der Rührteig auch, wenn Sie das Mark einer Vanilleschote dazugeben. Die Äpfel waschen und schälen Sie, das Kerngehäuse wird entfernt, die Äpfel in Spalten geschnitten. Die Äpfel können Sie zuerst in die Gläser geben, darauf können Sie nach Geschmack Studentenfutter, Nüsse, Mandeln, Zimt oder Koriander geben. Nun füllen Sie den Rührteig auf die Äpfel, die Gläser sollten Sie nur Dreiviertel befüllen. Den Kuchen im Weck Glas backen Sie nach Anleitung. Möchten Sie den Kuchen gleich servieren, lassen Sie den fertigen Kuchen kurz abkühlen und stürzen ihn aus dem Glas. Auf den fertigen Kuchen können Sie zerlassene Butter geben, doch können Sie auch den Kuchen mit Puderzucker besieben oder mit geschmolzener Kuvertüre besprenkeln. Soll der Kuchen etwas länger aufbewahrt werden, können Sie die Gläser mit Gummiring, Deckel und Klammern verschliessen, der Kuchen bleibt dann einige Wochen haltbar.

Diese Gläser eignen sich für den Apfelkuchen im Weck Glas:
Für den Apfelkuchen im Weck Glas brauchen Sie Sturzgläser. Am besten eignen sich Sturzgläser mit einem Fassungsvermögen von 370 Milliliter oder 580 Milliliter, komplett mit Deckel, Gummiring und Klammern.

Voriger Beitrag Übersicht Nächster Beitrag